09.06.2008

ARD vs. ZDF

Normalerweise gebe ich ja der ARD den Vorzug gegenüber dem ZDF. Z.B. bei den Nachrichten, das "heute-journal" kann den "Tagesthemen" einfach nicht das Wasser reichen. Und auch W wie Wissen macht deutlich mehr Spaß als Abenteuer Wissen. Von Frontal 21 und ML - MonaLisa will ich garnicht erst reden und das die Maus wesentlich besser ist als Löwenharn Löwenzahn, brauch ich ja gar nicht zu erwähnen. Aber eine Sache kann das ZDF deutlich besser als die ARD und das ist schunkeln Fussballberichterstattung. Wenn ich das Haarimplantat von Netzer schon sehe, kommt mir die Galle hoch und wenn Delling dann noch Netzers Ehefrau mimt ist's vorbei mit mir. Beckmann und Mehmet Scholl sind nicht besser, bei den Analysen die die beiden abliefern, schläft man sofort ein.
Dem Trio des ZDF zuzusehen ist hingegen ein einziges Vergnügen. Kerner tut so als wüsste er weniger als der Durchschnittsfussballguckerstammtisch und stellt die richtigen Fragen an seine beiden Experten, welche dann voller Elan und Spritzigkeit antworten. Jürgen Klopps Analysen sind kompetent und trotzdem einfach erklärt, . Der zweite Experte, Urs Meier, ist gut gewählt, da er eine, nein, eigentlich sogar zwei externe Sichtweisen mitbringt. Einmal als Schiedsrichter und einmal als Schweizer.
Alle bringen ein wenig Humor mit um das Ganze aufzulockern und man merkt, dass sie Spaß an der Sache haben.

1 Kommentar:

Svenja hat gesagt…

ich muss ja zugeben, dass ich auch ein bisschen auf netzer und delling stehe. :) die sind so schön stumpf in ihrer feindseligkeit.
naja und kerner geht mit ehrlich gesagt auf den sack, wenn ich einen hätte. :)