31.12.2008

Punktlandung

Pünktlich zum Jahreswechsel ist die Diplomarbeit bereit zum Drucken. Und das heißt auch, dass das Blog endlich wieder befüllt werden kann.

Bleibt noch allen Lesern eienn Guten Rutsch zu wünschen.
Bis nächstes Jahr.

27.11.2008

Blogverbot

Wurde verhängt bis meine Diplomarbeit abgegeben ist.
Das wird ein stiller Dezember, hier auf Gloegg@Bonn...

26.11.2008

Beruhigend

Ach wie schön, mein T-Shirt wurde CO2-Neutral verschickt.

Dann ist es ja nur noch halb so schlimm, dass für die Baumwolle ein Stück Regenwald dran glauben musste und sich ein Horde von chinesischen Kindern die Hände blutig genäht haben...

Sternenzerstörer vs. USS Enterprise


Wunderbar und unbedingt bis zum Ende anschauen!

via Nerdcore

19.11.2008

Dritte IT-Crowd Staffel

Die beste Serie seit Erfindung des Fernsehens geht in die dritte Staffel. Übermorgen wird die erste Folge der 3. Staffel auf Channel 4 ausgestrahlt.
Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich da rankomme. Wenn es doch nur eine Möglichkeit gäbe um Videos auf der ganzen Welt in der ganzen Welt zu verbreiten ...
via Nerdcore

This is SPARTA!

300. Post - Yeah


PS: Eigentlich sollte das Video nach dem Spruch aufhören, aber das klappt anscheinend nur wenn man das direkt bei splicd anguckt...

Notiz an mich

Renne niemals wieder um eine 66 zu erwischen. Dabei können nur diese Dinge passieren:
  1. Die 66 fährt ohne dich Weg.
  2. Du erwischst die 66, nur um zu bemerken, dass diese brechend voll ist und in 3 Minuten eine komplett Leere kommt.
  3. Du reißt dir deine Lieblingsjacke an dem Geländer kaputt.
Jetzt muss ich Samstag in die Stadt und mir ne neue Jacke kaufen.

14.11.2008

Zwibbelmett

Jetzt wo ich das ganze Büro für mich hab, kann ich endlich mal Mettbrötchen frühstücken. Lecker!

09.11.2008

Bonn@Night

Erst Namenlos, dann Musiktruhe, jetzt Müde. Und angetrunken.
Gut Nacht, Bonn.

05.11.2008

Gloegg Mnemonic

Jedesmal wenn ich neue Musi auf meinen mp3-Player schiebe, ärgere ich mich über, den inzwischen lächerlichen, 1GB Speicherplatz. Das reicht noch nichtmal für die ständige Kollektion, geschweige denn für die saisonabhängigen Titel.
Also dachte ich mir, kaufste dir nen neuen, wird ja inzwischen was vernünftiges geben, mit so 8 oder besser 16GB. Aber Pustekuchen, es gibt kein Gerät welches meine Anforderungen erfüllt. Die da wären:
  • Keine Synchronisierungssoftware - das Ding wird als Wechseldatenträger eingebunden
  • Kein eingebauter Akku - die Stromversorgung läuft über einlegbare Standardmodelle
  • Kein videofähiges Display - Das kostet nur Strom und Videos kosten zuviel Speicherplatz
  • Ohne Display geht nicht - Grundlegende Einstellungen für Wiederholung, Sleeptimer, Löschen von Ordnern oder Tracks, etc. müssen möglich sein
  • Kein intelligentes Tracklistensystem - Die Titel werden gespielt, wie sie in den Ordnern liegen - von A bis Z
  • Gewicht und Abmessungen müssen das Tragen an Lanyard-Ohrstöpseln1 ermöglichen

Dazu kommen noch einige optionale Anforderungen:
Der Player sollte nicht viel dicker als ein normaler USB-Stick sein. Damit der erstens nicht unterm Hemd so auffällt und zweitens man ein anderes USB-Gerät am Anschluss daneben benutzen kann.
Außerdem sollte er nicht wie so ein Billig-mp3-Player aussehen, mit Kappe und so knubbelig (Beispiel)

Da es augenblicklich keinen Player gibt, der mich zufriedenstellt muss ich wohl auf die Erfindung des Gehirn-Players warten. Speicherplatz wäre reichlich vorhanden, durch eine direkte Stimulation der Gehirnzellen, die für's Hören zuständig sind, würden Trommelfell und andere empfindliche Teile geschont und das Benutzerinterface wäre doch mal sowas von intuitiv.
Ein paar Nachteile hat das ganze natürlich schon, wenn das mal abstürzt hat man den Ohrwurm from Hell...

1die zum umhängen (Beispiel)...

31.10.2008

Scrollbalkenphilospohie

Seitdem an jeder 08/15-Maus ein Scrollrad dran ist, sind Scrollbars überflüssig geworden. Aber trotzdem werden sie noch fast überall eingesetzt. Als Fallback, wenn das Mausrad kaputtgeht, ist es ja noch ok, aber eigentlich hält sich die tatsächliche Funktion doch in Grenzen.
Wie ich darauf komme? Nunja, eine Seite für Puzzles setzt hauptsächlich Flash ein und bisher benutzte man den Standardscrollbalken vom Browser. Nun dachte man aber, das die nicht hübsch genug war, oder so1, jedenfalls wurde eine einfache Version nachgebaut, welche das Standardmodell nun ersetzt. Dieser Balken reagiert aber nicht mehr auf das Mausrad. Was extrem nervig ist, wenn man überall sonst mit dem Mausrad navigieren kann.
Warum entwickelt man ein, im Grunde, überflüssiges Steuerelement neu?
Und warum stellt man nicht wenigstens die Funktionalität des Originals her?

1Keine Ahnung was die gedacht haben, sehr intensiv kann die Nachdenkerei nicht gewesen sein.

29.10.2008

Nachname

Mein Nachname kommt nicht allzu häufig vor. Außer in der Familie (aber auch nur väterlicherseits).1 Und er wird auch gerne mal falsch geschrieben. Wobei ich noch glücklich sein kann und nicht Yogeshwar mit Nachnamen heiße.
Aber nun wollte ich in einem Online-Shop etwas bestellen und nachdem ich alle Informationen brav eingetragen habe, prangte folgendes auf dem Bildschirm:

Mein Nachname hat noch nie einen Fehler verursacht. Ein Online-Shop der zwei Telefonnummern verlangt2, vermutet das mein Nachname fehlerhaft ist?!? Das kann nur bedeuten, dass das Ende nah ist. Ich mein, das ist doch krank, den Familiennamen auf Eingabefehler zu überprüfen.

1Ich weiß auch nicht wie das kommmt...
2Einmal für tagsüber und einmal für abends.

26.10.2008

Double Feature

Samstag war Kinotag. Ursprünglich wollten wir (ein Mitbewohner und meine Wenigkeit) Hellboy sehen, aber das Kino hatte kurzerhand den Sendeplan geändert. Die Münze entschied dann, dass wir in House Bunny gehen sollten. Der immerhin auch mit H anfängt, sonst aber wenig Gemeinsamkeiten hat.
Ohne das englische Original gesehen gehört zu haben, bin ich mir doch ziemlich sicher, das bei der Synchronisation einige Gags verlorengegangen sind. Andernfalls kann ich mir die schwache Story nicht erklären.
Da wir aus House Bunny zwar einige Lebensweisheiten dämliche Sprüche gelernt hatten1, aber cineastisch doch noch unterversorgt waren, ging es nach einer halben Stunde Wartezeit bei einem Bier in der Bar nebenan weiter mit Hellboy.
Dieser Film war wesentlich Bildgewaltiger und hatte was von Herr der Ringe gemischt mit Fantastic Four. Menschen gegen Elfen2, ein geschmiedetes Schmuckstück verleiht kämpferische Macht während das Ding und die menschliche Fackel die Menschheit retten.

Für Hellboy gibt es eine klare Empfehlung, während House Bunny, wenn überhaupt, im Original angesehen werden könnte.


1Die Augen sind die Nippel des Gesichts.
2Ja, ich weiß, in der HdR waren es Elben, aber Langohr bleibt Langohr...

15.10.2008

Good Hardware - Bad Software

Samsung - Gute Monitore


schlechte Software


Schick ist er ja und macht auch anständige Bilder, aber die Software die dazugehört ist grottig. Das Programm was das Bild automatisch dreht, wenn der Monitor gedreht wird (von Landscape nach Portrait) meckerte immer, dass es nicht richtig installiert worden sei. Entschied man sich dann dafür das Programm nochmal zu installieren startete der Rechner neu. Der Screenshot zeigt das letzte Fenster nach dem Deinstallieren des Programms.
Ein weiteres Programm, gedacht zur Feineinstellung, hat sich zwar auf dem Desktop platziert, wollte aber nicht starten, ohne Fehlermeldung ohne alles.
Zusätzlich gab es noch ein Tray-Icon was irgendwas mit dem Gammawert machen sollte. Zumindest dem Namen nach, denn als einzige Option gab es nur "Exit".

13.10.2008

Heben - Ziehen - Drehen - Schieben

Wir haben soeben diese Szene nachgespielt:

Jetzt hat mein Mitbewohner ein schickes 2er-Sofa und wir wissen, womit wir die Tür verrammeln wenn die Zombies angreifen.

My Bahnfahrt from Hell

So, Faxen dicke, aber echt. Freitag hab ich bereits 50 Minuten am Kölner Hauptbahnhof warten müssen, da der ICE nicht auf mich bzw. den IC warten konnte.1 Aber was die Bahn am Sonntag gebracht hat hat den Vogel abgeschossen. Die 10 Minuten Verspätung in Bielefeld und sogar die 30 Minuten Verspätung in Bonn sind ja noch OK, jedoch einfach so einen Ersatz-ICE fahren zu lassen, der total überfüllt ist2 und meine Reservierung ungültig werden lassen ist totaler Mist. Von Bielefeld nach Köln musste ich auf dem Gang stehen.
Es hat nur eine Sache gefehlt, nämlich das mir jemand seinen Kaffee aufs Hemd schüttet. Die strategisch günstigste Stelle hatte ich jedenfalls, ich stand nämlich auf diesem fiesen Pufferstück zwischen Bistro und Passagierwagen wo sich die Wände und der Boden immer bewegen. Gerne auch mal ruckartig.

Aber diese Möchtegern-Börsengänger haben nun mal ein Quasi-Monopol was Zugfahrten von Bonn nach Bielefeld angeht. Und so muss ich weiterhin das Glückspiel Bahnfahrten mitmachen - bis ich einen eigenen Hubschrauber samt Pilotenschein hab.

1Danke auch an die besoffene Person auf den Gleisen bei Sechtem.
2Lassen wir einfach mal ein paar Bahnen am Ferienende(NRW) ausfallen, das werden schon nicht allzuviele Fahrgäste...

01.10.2008

Banner und Farben

Auf vielfachen - bestimmt mindestens wenn nicht sogar vielleicht drei (in Zahlen: 3) Leuten - hab ich zumindest das Tag-Banner in das neue Template übernommen. Das hat das Blog etwas in die Breite gezogen, womit ich noch nicht wirklich glücklich bin.
Und natürlich die Farben, ach, die Farben, sowas kann ich doch nicht.1 Und dann sind das gleich so viele Farben, die verschiedenen Hintergrundfarben, die Textfarben, Links haben sogar bis zu drei (in Zahlen: 3) Farben (unbesucht2, besucht und wenn die Maus drüber ist)3.

Heute ist aber erstmal gut mit Webdesign...

1siehe dazu auch www.betaversion.org/~stefano/linotype/news/108/
2quasi jungfräulich4
3Vielleicht haben Links sogar eine vierte Farbe, für den kurzen Moment wo auf den Link geklickt wird.
4Das sollte einige Google-Visits bescheren...

30.09.2008

Rauswurf

Bereits am letzten Freitag wurde ich auf rüpelhafteste Weise aus der S-Bahn geworfen. Ich saß ganz friedlich auf einem Fensterplatz, war vertieft in mein Buch und hatte Stöpsel in der Ohren.
Plötzlich hörte ich einen Rumms hinter mir, ich drehe mich um und erblicke einen Mann in schwarz-roter SWB-Jacke, der seinen Mund auf und zu macht. Schnell die Stöpsel rausgezogen und schon kann ich hören das der Mann etwas sagt, was er sagt kann mein Gehirn aber nicht verarbeiten. Da die restliche Bahn total leer ist dämmert es mir - die Bahn hat hier Endstation. Mit >hier< meine ich zum Glück "Beuel Bahnhof" und nicht Dottendorf, so bin ich nur etwas früher als sonst ausgestiegen und nicht erst am anderen der Stadt.
Etwas gutes hatte es auch, denn auf dem Weg bin ich auf einen guten China-Thai-Imbiss gestoßen und hatte damit das Problem "Was mache ich zum Abendessen?" gelöst.

Schmutzig

*Schüttel* Heute auf der Arbeit habe ich eine Header-Datei von C nach Delphi übersetzt. Sowas ekliges möchte ich allzubald nicht wieder machen. Alleine schon die ganzen Sonderzeichen und Pointerfrickelei. W-I-D-E-R-L-I-C-H.
Jetzt fühl ich mich irgendwie schmutzig.

25.09.2008

Kalkofe in der CSU?

Ich dachte ja der Kalkofe würde nur das Fernsehen aufs Korn nehmen, nun hat es ihn wohl in die Politik verschlagen...
http://www.barbara-titzsch.de/

via Nerdcore

Phantomvibrationen

Das nervigste seit der Erfindung des Mobiltelefons ist nicht der bekloppte Frosch oder der Typ der im Kino telefoniert. Nein, es sind die Phantomvibrationen, ich hab heute bestimmt 50-mal in meine Tasche geschaut obwohl mein Handy meistens gar nicht drin war.
Ätzend!

20.09.2008

COLONIZE.BAT

Ich weiß nicht ob ich schon 1994 die neue Welt kolonisiert habe, aber sobald ich Sid Meier's Colonization in die Finger bekommen hatte, spielte ich bis mir die Augen brannten1 und die Gehörgänge von MIDI-Gedudel zugeschwollen waren. Und am 26. September erscheint nun der langersehnte Nachfolger von Colonization2. So dass man endlich wieder im Jahre des Herrn Eintausendvierhundertzweiundneunzig Amerika kolonisieren, mit Indianern handeln, Kolonien errichten, Schätze heben und schließlich die Unabhängigkeit erreichen kann.
Ich freue mich schon darauf, ein paar Rotröcken zu zeigen, wo der Kolonist die Musketen hat.

1Diese alten Röhrenmonitore waren nicht zimperlich mit meinen Netzhäuten.
1Genau genommen ist es kein Nachfolger, sondern ein Remake.

18.09.2008

Man kommt ja zu nix!

Andauernd hat man was zu tun und die wichtigen Dinge des Lebens, wie z.B. das Blogdesign erneuern, das neue Delphi 2009 ausprobieren oder über komplizierte logisch/mathematische Rätsel nachdenken1, bleiben einfach auf der Strecke...
Das so eine Diplomarbeit auch so viel Zeit in Anspruch nimmt... Die Hochschule müsste doch wissen, das ich zum Ende des Studiums nicht mehr soviel Zeit habe, echt, ey!

1Da wären noch Peter, Daniel und Simon, die zwei Zahlen rausfinden und die Sache mit den 12 Kugeln, die 3-mal gewogen werden...

10.09.2008

Notiz an mich

Ich muss mir unbedingt abgewöhnen, meine Flasche Wasser links neben meinem Laptop abzustellen. Da kommt nämlich warme Luft raus und die verwandelt leckeres Sprudelwasser in warme Plörre.

07.09.2008

+1h12m

So, liebe Bahn. Ihr habt euch grade dafür qualifiziert mir einen Verzehrgutschein, bahn.bonus oder bahn.comfort-Punkte zu schenken.
Die geplante Ankunftszeit in Bonn war 19:32. Stattdessen bin ich erst um 20:44 Uhr in Bonn angekommen. Erst musstet ihr einen suizidalen Typen von den Gleisen zerren und später in Wuppertal, verendete (Zitat des Schaffners) dann der Triebwagen, was natürlich nicht nur eine weitere Verspätung, sondern auch noch einen Zugwechsel in eine weniger gemütliche 2. Klasse eines IC's zur Folge hatte.

Also lasst euch was einfallen, um mich wieder fröhlich zu stimmen!

03.09.2008

1 Jahr

Vorgestern vor einem Jahr bin ich in Bonn angekommen. Damals war alles das Wetter wesentlich besser. Da musste man noch mit Sonnenbrille und nicht mit Regencape rumlaufen. Aber etwas Gutes hat es auch, denn so ist es viel lustiger, das die Firma eine Tür weiter heute ihr Grillfest veranstaltet hat. Ich glaube ich werde die Kollegen morgen beim Mittagessen noch etwas auslachen...

PS: Dieser Post entstand mit Google Chrome

Gute Idee - Schlechte Idee

Gute Idee:
Die Tür zum Flur zu schließen, wenn man eine Kamera inkl. Mikrofon testen will, damit die Kollegen nicht gestört werden.
Schlechte Idee:
Den Ohrwurm, den man seit Tagen hat, zu singen, um die Synchronität von Audio und Video zu testen und dabei vergessen, das die Kamera eine Netzwerkkamera ist und das Ganze direkt auf die Bildschirme der Kollegen streamt.

27.08.2008

Wäscheleinenfragmentierung

In der neuen Wohnung gibt es einen Trockenraum, in dem mehrere Wäscheleinen hängen. Der ist direkt neben dem Waschkeller, wo die Waschmaschinen stehen. Und im Prinzip ist das ja auch ganz praktisch, denn so muss man seine frischgewaschene Wäsche1 nicht in die Wohnung rauftragen und dort Platz für einen Wäscheständer schaffen. Leider ist es aber so, dass dieser Trockenraum seinem Namen nicht gerecht wird und relativ feucht und kalt ist, was der Wäschetrocknung nicht grade förderlich ist.
Zusätzlich gibt es keine vorgeschriebenen Hängebereiche für die Parteien, so das es keine allzugroßen zusammenhängenden Bereiche auf den Leinen gibt und man seine Wäsche verteilen muss. Und damit sind wir beim Problem der Wäscheleinenfragmentierung, ähnlich wie auf einer Festplatte gibt es Wäschestücke (=Dateien) unterschiedliche Größe, diese werden in zufälligen Intervallen aufgehängt (=geschrieben) und abgehängt (=gelöscht). Das führt unweigerlich zu einer starken fragmentation der Wäscheleine (=Festplatte) und verlängert so die Zugriffszeit. Was insbesonder bei großen Wäschestücken2 dazu führt, das sich der Trockenraum in ein Labyrinth verwandelt. (=öhm, tja, dafür fällt mir keine Festplattenanalogie ein)


PS: Die Sendung mit der Maus, Löwenzahn oder Quarks & Co. dürfen das Bildnis der Wäscheleine als Festplatte gerne unentgeltlich verwenden. Galileo, Galileo Mystery, Welt der Wunder oder Planetopia hingegen wenden sich bitte zwecks einer Ideenvergütung an mich.

1Die durch das aufgesogene Wasser erheblich mehr wiegt.
2Groß im Sinne von: hängen so tief, das man nicht drunter hergehen kann.

26.08.2008

BahnCard 50+25+25 = 100 ?

Ob mir der Schaffner wohl abkauft, dass die zusammen eine BahnCard 100 ergeben?

Anton Bertha Cäsar Dora

Wenn man für eine Firma arbeitet, die ein Kunstwort als Namen hat, das aus zwei plattdeutschen englischen Wörtern zusammengesetzt ist, lernt man ganz schnell das Buchstabieren mithilfe von Buchstabiertafeln.

Gut das ich früher immer Glückrad geguckt hab...

21.08.2008

DevTracks

Etwas erschöpft, aber glücklich, bin ich wieder von den DevTracks zurück. Die Sessions waren fast alle interessant und die neuen Funktionen, die vorgestellt worden sind, waren sehr überzeugend. Lange erwartet und nun endlich implementiert ist der vollständige Unicode-Support.
Viel interessanter ist aber noch DataSnap, damit wird die Client-Server-Programmierung stark vereinfacht und gleichzeitig ist es damit möglich ganze Datenbanken zu übertragen.

Der neue Eigentümer hat dann noch anderthalb Stunden lang seine Datenbank-Produkte vorgestellt. Dieser Vortrag war aber eher durchwachsen und die Tools waren auch nicht das gelbe vom Ei.

Zum Schluss der Veranstaltung wurden dann noch T-Shirts, Webcams und einige der demnächst erscheinenden Produkte verlost. Der Hauptpreis war eine Delphi 2009 Architect-Version, das Mutterschiff unter den Entwicklungsumgebungen.
Ich hab leider nur einen Gutschein gewonnen - für eben dieses Mutterschiff. Woohoo!
Gutschein, weil das Produkt noch nicht erschienen ist.

Ich freu mir!

19.08.2008

Noch mehr Helferlein

Diesmal habe ich zwei schicke Anwendungen gefunden, die auch von Leuten ohne Vista benutzt werden können.
Als erstes den USB-Drive-Letter-Manger (USBDLM). Dieser Systemdienst macht alles rund um das Mounten von USB-Geräten. Ich benutze ihn hauptsächlich um vier nicht gebrauchte Wechseldatenträger auszublenden, die mein Kartenleser in den Explorer gepackt hat. Das coole ist, das sobald man eine Karte einlegt, das Laufwerk automatisch gemountet wird und beim entfernen der Karte wieder freigegeben wird.
Desweiteren kann man damit auch festlegen, welche Buchstaben für bestimmte USB-Geräte verwendet werdn sollen und es lassen sich sogar Partition von USB-Festplatten verbergen.
Update: Grade lese ich in der Hilfe, dass das Ganze auch für FireWire, SATA, SCSI und viele andere funktioniert.

Das andere ist eigentlich was für ältere Leute, die Probleme mit den Augen haben. Magical Glass vergrößert auf Tastendruck hin einen Bereich um den Cursor. Dieser Bereich kann auch den ganzen Bildschirm ausfüllen. So eine ähnliche Funktion bietet zwar auch die Windows Bildschirmlupe, wobei man dabei aber einen relativ großen Teil seines Monitors verschwendet um die Vergrößerung anzuzeigen. Gnome-Benutzer kennen dieses Feature als Desktop-Zoom.
Ich verwende es um meistens Morgens nach dem Wachwerden, um vom Bett aus die neuesten Nachrichten zu lesen oder Musik anzumachen.

17.08.2008

Gruselfotos


An deutschen Schulen gibt's ja keine Jahrbücher mit Fotos aller Schüler und Schülerinnnen. Da wird höchstens mal nen Foto mit der ganzen Klasse drauf gemacht und das bekommen nur die, die auch auf dem Foto drauf sind.
Aber das Internet hat ja an alles gedacht und deswegen kann man sich nun selbst in Jahrbuchfotos reinphotoshoppen. Auf yearbook yourself gibt es von 1950 bis 2000 typische Fotos aus amerikanischen Jahrbüchern, wo das Gesicht ausgeschnitten worden ist.

Das verschieben, drehen und zoomen des Bildes funktioniert schon ganz gut, nur bei einigen muss etwas nachgeholfen werden. Was noch nicht so gut klappt ist die Farbanpassung, wobei meine gesunde Programmiererbleiche eh nicht zu einem Afro passen würde.









via Nerdcore

15.08.2008

Frankfurt-Teaser

Die nächste Dienstreise steht an. Diesmal geht es für einen Tag nach Frankfurt1 zu den DevTracks. Mal schauen was die neuen Eigentümer meiner Programmierumgebung so zu sagen haben. Ich bin gespannt.

1Genauer gesagt, Offenbach, aber als ein nicht-aus-der-Gegend-Kommer setze ich das einfach mal gleich.

Stolmen

Seit Mittwoch Abend steht nun auch endlich das letzte Möbel - der Stolmen-Kleiderschrank.

Rechts kommt noch ein Spiegelschrank hin, aber bei dem fehlten ein paar Teile. Man sollte halt nie das letzte Paket aus dem Regal nehmen.
Und während beim Spiegelschrank Teile fehlen, wuchs mit jedem Brett, jedem Haken und jeder Stange mein Vorrat an Inbus-Schlüsseln.
Wenigstens bin ich Inbus-technisch jetzt für den nächsten Umzug gerüstet.

Möbeltechnisch ist mein Zimmer jnun erstmal komplett. Es fehlen nur noch ein paar technische Kleinigkeiten wie Fernsehen oder (W)LAN für alle Rechner. Aber das kommt schon mit der Zeit.

PS: Habe soeben festgestellt, dass 75% meiner Möbel vom schwedischen Möbelverklopper stammen. Ich hätte mit mehr gerechnet...

12.08.2008

Notiz an mich

Immer wenn der Lüfter zu laut wird und die CPU-Temperatur dauerhaft über 80°C steigt, dann muss man die Tastatur ausbauen und den Staub aus dem Auslassgitter entfernen.
Wirkt Wunder.
Die Anleitung für das HP Compaq 8510p ist hier.
Benötigtes Werkzeug:
kleiner Kreuzschlitzschraubendreher
Druckluftspray (optional)

10.08.2008

Es lebt!

Gut das es die XDA-Developers und die XDA-Zone gibt, dank denen ist mein Handy/XDA ist wieder am leben! Ein paar noch nicht synchronisierte Kontakte sind zwar verloren, aber Hauptsache ist, das ich doch noch keinen Briefbeschwerer im XDA neo-Design habe, sondern ein funktionierendes Mobiltelefon.
Ich hätte dieses Ereignis gerne genutzt um mir bei meinem Provider ein neues Modell zu holen und mich nebenbei für weitere 24 Monate an ihn zu knebeln binden, jedoch macht es anscheinend einen großen Unterschied, ob man einen neuen Vertrag abschließt oder einen alten verlängert. Um genau zu sein beträgt der Unterschied 219,-€.
Das hat mich dann motiviert es nochmal mit dem alten Teil zu probieren und siehe da, ES LEBT (wieder)!

Barack Roll


Herrlich!
via Spreeblick

09.08.2008

Neue Wohnung

So endlich eine vernünfitge Unterkunft für den Gloegg. Das meiste steht schon, aber jetzt ist erstmal Schluss für heute.
Nochmal vielen Dank an alle Helfer!

PS: Mein Handy/XDA bootet nicht mehr :-(

07.08.2008

TaBu I

Die letzte Nacht in TaBu I naht heran. Das meiste ist schon in Kartons oder anderen Behältern verpackt und wartet darauf in eine neue Wohnung gebracht zu werden.
Man konnte es hier durchaus aushalten, sofern man keinen großen Wert auf Dinge wie Wohnkomfort, eine saubere Küche, nette Nachbarschaft oder eine moderne halbwegs akzeptable Ausstattung legt. Aber das Internet ist schnell und die Infrastruktur ist gut. Besonders das Tannenbusch-Center direkt an der Haltestelle ist sehr gelungen. Achja, und billig war's auch.

So und jetzt wird der PC fachmännisch verpackt und der muss dafür entstöpselt werden, was zur Folge hat, das dieser Post nun ein Ende hat.

06.08.2008

Napoleon singt in eine Fanta, während ein Harlekin mit einer Gruppe Kinder in einem Minivan Karneval feiert inkl. Originalverpacktem Darth Vader

WTF?!

Musik beginnt ab 1:29

Alexander Marcus' Musikstil nennt sich Electrolore und ist, öhm, sagen wir mal, einzigartig...

Paris for President

Der Pommesmann Präsidentschaftskandidat der Republikaner hat ein Anti-Obama-Video mit Bildern von Britney Spears und Paris Hilton untermalt.
Daraufhin meldet sich Paris Hilton mit einem, wie ich finde sehr gelungenem, Video zu Wort und steigt einfach mal als Kandidatin mit ein:

Seeya at the debates, bitches!

via Spreeblick

04.08.2008

Bielefeld wird abkassiert

Und zwar von den Kassierern! Am 26.12.08 wird im Kamp ordentlich die Sau rausgelassen!
Zitat eines Kommentars auf Eventim:
Die Bühnenshow der Kassierer ist eh legendär, das Finger ind den After einführen, und den dabei benutzten Handschuh in die Menge werfen, damit ein Fan ihn im Mund kauend wieder auf die Bühne bringt um sich beim Merchandisestand etwas aussuchen zu können, ist Kassiererstandard.
Hauptsache ich bin vom Familienweihnachtsessen rechtzeitig wieder zurück um das Konzert zu genießen.
Zum Schluß ein (zum glück unscharfes und verwackeltes) Video vom Konzert vom 26.12.06

03.08.2008

Kleine Helferlein

Was man an einem Wochenende alles schafft, unglaublich.
Das Unglaublichste war, dass ich zwei mal Bahn gefahren bin ohne großartige Umsteigeorgien oder Verspätungen!

Am Samstag gings dann erst in den Baumarkt um ein wenig Umzugszeug und Werkzeug einzukaufen. Mit dabei: der Feierabendhammer! (War billiger als der normale Schlosserhammer)
Danach habe ich mein Zimmer in Bielefeld weiter entrümpelt und weitere Möbel auseinandergeschraubt. Einziges Hindernis war und ist, das die Beine meines Schreibtisches mit 8,0er Innensechskantschrauben festgemacht sind. Im ganzen Haus aber nur Inbusschlüssel bis Größe 6,0 vorhanden waren. Der schwedische Standardschlüssel ist ja eigentlich der 4,0er (oder ist's der 3,0er?), aber wo kämen wir denn da hin, wenn IKEA mit IKEA kompatibel wäre...

Weiter ging's mit ein wenig Recherche ungesteuertem surfen, dabei bin ich auf das orbLog und einige gute Vista Sidebar Gadgets gestossen:

Und damit nicht nur der Laptop was schickes neues hat, gab's für den XDA eine neue Oberfläche:PointUI

Zum Thema Umzug bin ich dann noch bei Moveasy gelandet. Die stellen, gegen ein ortsabhängiges Entgelt, ein amtliches Halteverbot an deinem Wunschort auf.1 Praktisch sind auch die zusammenklickbaren Merkzettel für den Umzug.

Und am nächsten Wochenende wird das noch getoppt, da gehts dann endgültig los mit dem Umzugsstress.

1Ideal auch für Nachbarschaftsstreite...

30.07.2008

idkfa

Der bisher einzige Grund sich ein i-Phone zu kaufen:
iWolfenstein

27.07.2008

1. Klasse am Arsch

Um 17:22 Uhr war die Welt noch in Ordnung, der ICE kam pünktlich und mein Platz in Klasse 1 war reserviert.
Keine fünf Minuten später war die Stimmung verdorben. Der Zugführer hatte soeben bekanntgegeben, dass aufgrund von technischen Schwierigkeiten, die Zugteile nicht getrennt werden können und der gesamte Zug jetzt nach Düsseldorf fährt. Für Bonn wurde netterweise auch keine Ersatzverbindung durchgesagt, aber ich wusste von einem früheren Erlebnis, dass ich in Dortmund umsteigen kann. Nachdem der Schaffner das nochmal bestätigt hatte bin ich auf dem hässlichsten Bahnhof Deutschlands(Dortmund Hbf) auch ausgestiegen und wartete auf den 929er. Von dem war aber nichts zu sehen und auf dem Fahrplan stand, dass der nur dann und wann fährt.
Auf dem Nachbargleis stand glücklicherweise ein ICE nach Köln bereit und so bin ich sicherheitshalber dort eingestiegen. In Köln kam dann die Durchsage, dass der 929er doch fährt, aber nicht wie vorgesehen von Gleis 7, sondern von Gleis 5. Wär ja auch zu einfach gewesen, so ganz ohne Bahnsteigwechsel-Flashmob.

In Bonn hab ich dann auf der Rolltreppe (diese flachen ohne Stufen) zur U-Bahn noch einen doppelten Kniefall hingelegt, da diese Dinger bei Nässe scheisseglatt sind.


Statt also entspannt um 19:32 am Bonner Hauptbahnhof anzukommen bin ich entnervt und abgehetzt eine Stunde später angekommen. Danke Bahn, du Arsch!

25.07.2008

Studium weggeschmissen

Um meinen Umzug von Bielefeld nach Bonn so angenehm wie möglich zu machen, habe ich heute Unmengen von Papieren, Skripten, Formularen, Mitschriften und ähnlichem Kram weggeworfen. Unglaublich was da alles zusammenkommt. Wichtige Dinge wie Bescheinigungen und Unterschriften habe ich noch aufgehoben, aber die passen zum Glück in eine sehr dünne Mappe.
Zusätzlich zu dem ganzen Studiumszeug mussten noch abgelaufene Garantiebescheinigungen, die Gamestars von 2005 und 2006, sowie meine alten MAD-Magazines dran glauben. Erst zögerte ich noch, aber nachdem ich gesehen hatte, das diese bei eBay weniger bringen als das Standardporto von 7,50€1, flutschten sie ruckzuck durch den Papiercontainerschlitz.

1Natürlich nur für unversicherten Versand innerhalb Deutschlands versteht sich.

PS: das ist der 0xFF. Post - Juhu!

23.07.2008

Home, Sweet Home

Endlich zuhause, endlich Füße hochlegen.
Ein paar wenige Fotos vom Kongress gibt es unter http://picasaweb.google.de/realGloegg/ICP2008 Da hat mir einfach die Zeit und die Muße gefehlt mich durch die Menschenmassen zu wühlen. Mit 8000 Leuten1 war das kein Hort von Ruhe und Frieden.

Im Berlin-Album sind noch ein paar Fotos vom Hauptbahnhof bzw. der Aussicht von Bahnsteig 13 hinzugekommen.

1laut Veranstalter. Wahrscheinlich waren es ein paar hundert weniger.

20.07.2008

Berlin-Content

Nur ein kurzer Hinweis, bevor ich ins Bett falle:
Unter http://picasaweb.google.com/realGloegg/Berlin gibt es die ersten Fotos aus Berlin.

18.07.2008

Abitendo

Woran man erkennt, das die Generation GameBoy erwachsen wird:
Abitendo '08
Level 13 complete
PS: Ich bitte die Qualität des Fotos zu entschuldigen... die Sonne stand schlecht und der Aufkleber hatte auch schon etwas von seiner Farbkraft verloren.

17.07.2008

Sortiereskapaden

Wer ist beim StudiVZ-Team eigentlich auf die Idee gekommen die Gruppen standardmäßig nach der Anzahl der Beiträge zu sortieren? Das ist so ziemlich die unsinnigste Sortierung die es gibt.
Warum sollte die Gruppe mit den meisten Beiträgen die attraktivste sein? Wäre es nicht logischer man würde die Gruppen nach dem letzten Beitrag sortieren, dann wäre die Gruppe an erster Stelle, in der der neueste Beitrag steht. Auch eine Sortierung nach dem Alphabet hätte Vorteile, denn die Reihenfolge ändert sich nicht und so kann man eine bestimmte Gruppe schneller finden. Toll wäre natürlich, wenn sich die Webseite merken würde, welche Sortierung man zuletzt gewählt hat. Auch eine Funktion zum markieren von Funktionen wäre nicht schlecht, diese markierten Gruppen erscheinen dann vor den anderen und so könnte man die Gruppen auswählen in denen man die Beiträge liest und alle Gruppen in denen man nur ist, weil man den Namen der Gruppe lustig fand, würden nach hinten geschoben.

Immerhin haben sie es hinbekommen, das die Gruppenmitglieder jetzt nach Gruppenbeitritts- und nicht nach Anmeldedatum zu sortieren.

12.07.2008

Wunder der Technik

Ich weiß, das DNA-Tests länger als einen Tag brauchen und auch das man mit Photoshop aus keinem Überwachungskamerasignal eine HD-DVD-Qualität rausholen kann, aber das stört mich nur geringfügig, wenn ich mir eine Folge einer Krimiserie reinziehe. Das folgende hat mir aber die Schuhe ausgezogen:

Da sehe ich auf den ersten Blick 4 grobe Fehler und eine Merkwürdigkeit. Auf wieviel kommt ihr?

Das Bild stammt übrigens aus "Criminal Minds" Staffel 3 Folge 12

11.07.2008

Ersatzverkehr ist auch keine Lösung

Irgendwie ist so ein Ersatzverkehr ziemlich überflüssig, wenn man nach 30 Minuten im Feierabendverkehr nur 4 Haltestellen weit gekommen ist um dort in die, inzwischen wieder funktionierenden Bahnen, umzusteigen.

08.07.2008

Hauptstadt-Teaser

Gloegg reist am 19. zu einer Usability-Konferenz nach Berlin. Und da wird sogar mein Programm im Rahmen eines Vortrages vorgestellt. Genaugenommen werden sogar zwei meiner Programme vorgestellt, aber der Key- und Mouselogger ist, zumindest programmiertechnisch, eher einfach gestrickt.

Freut euch auf Berlin-Content...

01.07.2008

Der Windows-Nazi

So, es reicht mir mit dir. Ich wollte doch nur das mein Instant-Messenger wieder läuft. Aber du musstest ja gleich in die Kacke hauen. Sobald ich aus dem Wohnheim raus bin, fliegt der kühne Reiher vom Rechner. So einen Quatsch hab ich ja noch nicht erlebt. Das Betriebssystem an sich mag ja ganz ok sein, aber alles andere außer dem Kernel kann man vergessen. Den Window-Manager, die Paketverwaltung, die meisten Medienplayer, alle Systemprogramme und ganz besonders die Oberfläche und Datenträgerverwaltung.

Aber fangen wir vorne an:
Die Installation von Ubuntu x64 (damals noch in Version 7.10 alias mutiger Gibbon) verlief ok, insbesondere die Live-Vorschau gefiel mir sehr. Da konnte man schon die ersten Sachen testen und nachdem die VPN-Verbindung eingerichtet war, lief das weitere erstmal reibungslos. Die TV-Karte wurde ohne Probleme erkannt und mit ein bisschen Skripten kam auch der Ton. Danach kamen erste Dämpfer, Adobe Flash gibt's nicht für 64bit, aber auch da konnte das Netz weiterhelfen und schon lief der Firefox in der 32bit-Version mit 32bit-Flash. Das vom Skript verspochene Java hingegen tauchte nicht auf. Auch bei Skype musste man tricksen und eine 32-bit Version installieren. Bis hierhin kann man sagen, das das alles Probleme durch die mangelnde Unterstützung der jeweiligen Hersteller ist, aber nachdem diese ganzen Hürden genommen waren, hab ich erstmal den Bootsektor der Festplatte gelöscht und durfte nochmal von vorne anfangen. Mit zwei viel zu textlastigen Hinweismeldungen wurde ich gewarnt, den Bootsektor doch in ruhe zu lassen, aber da ich dachte ich würde nur eine harmlose Änderung vornehmen, kümmerte ich mich nicht darum.
Nach der zweiten Installation war ich dann erstmal vorsichtiger mit dem schnellen Klicken, aber da Ubuntu (oder Gnome oder Nautilus, ka was da eigentlich immer fragt) ständig neue Hinweis- und Bestätigungsfenster aufmacht, klicke ich inzwischen wieder alles schnell weg.
Eine Meldung finde ich besonders ärgerlich. Die kommt immer, wenn ich meine USB-Platte am Vista-Notebook hatte und wieder an den PC anschließe. Ich hätte den Datenträger nicht richtig beendet, um die Platte dennoch zu nutzen müsste ich diesen Befehl (mount ntfs-3g [...]) ausführen. Gut, Konsole auf und Befehl abgetippt, dabei l mit 1 verwechselt, aber Copy&Paste geht natürlich nicht. Nun sagt die Konsole ich müsste das als Admin ausführen. Gesagt getan und die Platte läuft. Aber wozu das alles? Hätte man dem Hinweisfenster nicht einfach einen Button mehr spendieren können, der das alles für mich macht? Ich dachte Gnome wäre so eine tolle Benutzeroberfläche die speziell auf Einfachheit ausgelegt ist?!
Die Oberfläche hat nach der Installation der 'bösen' (weil Closed-Source) NVidia-Treibern ein paar Spielereien aufzubieten. Die Fenster wackeln wenn man sieh hin und herschiebt wie Wackelpudding und ähnlich sinnvolles Zeug. Das einzig sinnvolle ist die Zoomfunktion mit dem Mausrad, so kann ich auch vom Bett aus, mit der Funktastatur den PC bedienen. Der Nachteil ist, das der Totem Videoplayer nicht mehr Funktioniert, bzw. dessen Oberfläche verrückt spielt. Schade, alle anderen Medienplayer funktionieren, lassen sich aber alle bescheiden bedienen. Der MPlayer spult beim Mausrad drehen, der VLC-Player zeigt die Steuerelemente nur im Fenstermodus, alles Mist.
So eine Vielfalt an gleichartigen Programmen ist ja ganz nett, so ist für jeden was dabei, aber meistens ist es dann so, das es drei oder mehr Versionen einer Software gibt, die alle im Beta- oder Alpha-Stadium feststecken und es keine Version gibt, die richtig funktioniert. Trotz Open-Source.

Heute hat Ubuntu dann endgültig den Vogel abgeschossen. Pidgin, der ICQ-Ersatz, verweigerte die Anmeldung, weil die Version zu alt ist. Gut nach ein bisschen Suchen hab ich dann die Aktualisierungsverwaltung gefunden (die war natürlich nicht da wo man Anwendungen Installiert oder entfernt, sondern in der Systemverwaltung versteckt). Dort wurden dann 250 Aktualisierungen gefunden oder insgesamt über ein Gigabyte an Updates. Gut, bin ich erstmal einkaufen gegangen, als ich wiederkam, war zwar alles runtergeladen, aber vor der Installation gab es noch ein Hinweisfenster (war ja klar) mit besonders viel Text, was genau drinstand weiß ich nicht, denn mir ist ein Teil vom einkauf auf die Enter-Taste gefallen und danach ratterte er dann los und richtete ein, konfigurierte und aktualisierte. Nach einem Neustart lief dann wieder das meiste, nur mein 32-bit Firefox inkl. Flash war verschwunden. Achja und Pidgin verweigert immer noch die Anmeldung, aufgrund der zu alten Version. *gnaa*

Ich habe fertig!

PS: Da der Post schon lang genug ist, lass ich einige weitere Problemchen mit Linux weg.
PPS: Die zuverlässigsten Programme waren Flash und Skype, beides weitestgehend Closed-Source und beides eigentlich nicht für die x64-Version vorgesehen.

Eis im Schrank

Es ist weiß, es ist massiv und wahrscheinlich könnte man damit den Nordpol vorm Schmelzen retten. Gemeint ist die Eisschicht im Bürokühlschrank. Aber seht selbst:

Und ich frag mich die ganze Zeit, warum mein Sprudel nicht kalt wird...

Update:
Die Scholle wurde operativ entfernt und ist sogar noch halbwegs intakt:

Wie dick das Eis war, kann man auf diesem Foto erahnen:

30.06.2008

Mein Wochenende

Hell Dunkel Kater Hell Fan-Meile Dunkel Hell Dunkel Dienstag.

27.06.2008

54 Minuten

Musste ja irgendwann mal passieren...

Die Bahn hat mir eine Stunde meines Wochenendes geraubt, wenigstens gabs die Sitzplatzreservierung im späteren Zug für umsonst. War natürlich im Wagen, der am weitesten von den Treppen zu den Bahnsteigen entfernt ist.

22.06.2008

Aus aktuellem Anlass

Warum ist das nochmal schlecht wenn Mutti und Vati gleichzeitig Bruder und Schwester sind? Achja, deswegen:

via

Nachtrag: So, erstmal die Videos geflagt und auch den "MoschlemFetischisten" als inappropiate gemeldet.

16.06.2008

Verbrannte Nudeln

Als ich nachhause kam und einen Teil meines Einkaufs im Kühlschrank verstaute, schlug mir aus der Küche ein ekelhafter Gestank entgegen. Die Quelle war schnell ausgemacht, denn neben dem Mülleimer stand ein Topf mit angebrannten Nudeln. Extrem angebrannten Nudeln, eigentlich eher Kohle in Nudelform. Naja, der Geruch blieb zum Glück in der Küche.
Um meine Nase nach der Geruchsattacke ein wenig Frischluft zu gönnen, lüftete ich mein Zimmer. Doch nach ein paar Minuten, kurz nachdem mein Nachbar kurz auf dem Balkon war, schlug mir wieder der Kohlenudeln-Geruch entgegen, diesmal gemischt mit einer Prise Spülmittel.
Zwar habe ich den Geruch durch das Schließen des Fensters, den Geruch ausschließen, aber mittlerweile kommt wieder die fehlende Gummidichtung zum Tragen und mein Zimmer duftet nach Kokelspülinudelmasse.

W-I-D-E-R-L-I-C-H


Update: (22:59)
Ich habe meinem Nachbarn Unrecht getan, grade beim Bierholen standen die Nudeln immernoch in der Küche, daher bin ich nochmal auf Schnüffeltour gegangen. Erst dachte ich an den Drucker, da der Geruch auch verdampfender Staub sein kann, aber der war clean. Auch die rechte Box ist ohne Befund. Der TFT riecht zwar nach Technik, aber nicht verbrannt. Ich muss weiter auf Riechgang gehen.

Watch it Shred

Will it Blend? war gestern, heute kommen mal richtige Maschinen zum Einsatz:


Watch it Shred! (via)

AT vs. DE

Da war doch was... Achja, hier die Zusammenfassung:

14.06.2008

Schrecksekunde

Da freut man sich auf ein gepflegtes Fußballspiel und dann flimmert plötzlich "Melodie der Berge" auf dem Bildschirm. Hätten die nicht mal Bescheid sagen können, dass das zweite Spiel vom ZDF übertragen wird?

12.06.2008

Die verbotene Liste

Wäre das Buch von Charlotte Roch ein Internetvideo, es käme eindeutig auf die verbotene Liste1. Die Protagonistin, Helen, macht doch einige Sachen, die ich hier nicht näher beschreiben will, die aber durchaus eklig sind. (Warum muss die immer alles essen, was ihr Körper produziert? o_O) Aber zum Glück besteht das Buch nicht nur aus den "unhygienischen" Hobbys, sondern es gibt auch noch Abschnitte, in denen Helen versucht ihre geschiedenen Eltern zusammenzubringen, indem sie ihre frische Arsch-OP-Wunde aufreißt. Die Logik dahinter hat sich mir nicht ganz erschlossen, aber die ist ja auch eher nebensächlich. Hauptsächlich geht es um Pipi, Kaka, Muschischleim, Kruste, Blumenkohl und Körperöffnungen.

1Die Begriffe der verbotenen Liste dürfen nicht gegoogelt werden. Dazu gehören:
2 g*rls 1 cup
tubg*rl
g*atse
qqqqq (inzwischen von google entfernt)
die g**le anke
4 g*rls f*ngerpa*nt*ng

11.06.2008

Sachen, an die ich mich nie gewöhne

Egal wie oft ich eine kaputte Rolltreppe betrete1, das komische Gefühl in den Beinen beim ersten Schritt ist immer da. Hätte ich an der Stelle die Wahl, würde ich die normale Treppe nehmen, aber die ist aus ästhetischen Gründen natürlich am anderen Ende des Bahnsteigs.

1Und die Rolltreppe an der U-Bahn-Haltestelle ist oft kaputt.

10.06.2008

Alle guten Dinge

...sind ja bekanntlich Drei. Letzten Samstag war ich in einer Dreier-WG um mir ein Zimmer anzugucken. Um drei Uhr nachmittags, im dritten Stock. Da ich mir vorher schon zwei andere WG's angeschaut hatte, war das mein dritter Versuch ein Zimmer zu bekommen. In der Hausnummer war noch eine Drei und die Linien, mit denen ich hingefahren bin, waren restlos durch Drei teilbar. Abends bei den Eröffnungsspielen fielen dann je Drei Tore und zwei Teams holten Drei Punkte.

Ist schon verrückt wo man überall Muster erkennt.

Achja, grade hab ich "Grünes Licht" von meinen zukünftigen Mitbewohnern erhalten

09.06.2008

Zwiespältig

Einerseits hat Italien mächtig auf die Mappe bekommen, andererseits hat Holland gewonnen. Da weiß man als Deutscher garnicht ob man sich freuen darf...

ARD vs. ZDF

Normalerweise gebe ich ja der ARD den Vorzug gegenüber dem ZDF. Z.B. bei den Nachrichten, das "heute-journal" kann den "Tagesthemen" einfach nicht das Wasser reichen. Und auch W wie Wissen macht deutlich mehr Spaß als Abenteuer Wissen. Von Frontal 21 und ML - MonaLisa will ich garnicht erst reden und das die Maus wesentlich besser ist als Löwenharn Löwenzahn, brauch ich ja gar nicht zu erwähnen. Aber eine Sache kann das ZDF deutlich besser als die ARD und das ist schunkeln Fussballberichterstattung. Wenn ich das Haarimplantat von Netzer schon sehe, kommt mir die Galle hoch und wenn Delling dann noch Netzers Ehefrau mimt ist's vorbei mit mir. Beckmann und Mehmet Scholl sind nicht besser, bei den Analysen die die beiden abliefern, schläft man sofort ein.
Dem Trio des ZDF zuzusehen ist hingegen ein einziges Vergnügen. Kerner tut so als wüsste er weniger als der Durchschnittsfussballguckerstammtisch und stellt die richtigen Fragen an seine beiden Experten, welche dann voller Elan und Spritzigkeit antworten. Jürgen Klopps Analysen sind kompetent und trotzdem einfach erklärt, . Der zweite Experte, Urs Meier, ist gut gewählt, da er eine, nein, eigentlich sogar zwei externe Sichtweisen mitbringt. Einmal als Schiedsrichter und einmal als Schweizer.
Alle bringen ein wenig Humor mit um das Ganze aufzulockern und man merkt, dass sie Spaß an der Sache haben.

Ungefährlich

Handystrahlen sind nicht gefährlich, neinnein, damit kann man keine Gehirne verbrutzeln, absolut unschädlich...

03.06.2008

The dark side of breathing1

Anhaltendes schwüles Wetter + Asthma = Darth-Vader-Imitation nach dem Aufstehen

1Link

31.05.2008

Weisheit des Tages

Gnocchi, auch bekannt als Nocken, sollten nie in einem Sieb, sondern immer in einem Durchschlag abgeseiht werden. Weil in so'nem Sieb, ne! In so'nem ganz normalen Sieb, da bleiben immer Gnocchireste drin, die man nur ganz bescheiden da wieder rauskriegt.

Level-Up

Demnächst hat der Gloegg ja mal wieder die nötigen Erfahrungspunkte gesammelt um einen Level aufzusteigen. Damit lasse ich dann den Diplomanden hinter mir und steige auf zum ... ja zu was eigentlich?
Zum Systemprogrammierer, zum Junior-Entwickler, zum Head of R&D (Research & Development), zum Chief Evangelist oder gar zum Senior-Vize-Entwicklergott?
Habt ihr gute Ideen, wie mein zukünftiger Titel lauten sollte?

26.05.2008

Spass am Bahnhof

Aufgrund einer Baustelle konnte ich am gestrigen Sonntag nicht die gewohnte direkte Strecke Bielefeld - Bonn nehmen, sondern musste in Dortmund Hbf (an dem ich normalerweise nicht mal vorbeikomme) umsteigen.
Und zwar von Gleis 16 nach Gleis 11. Glücklicherweise liegen die am selben Bahnsteig, weil die bei der deutschen Bahn nicht richtig zählen können1. Soweit alles noch in Ordnung, aber dann kamen die Durchsagen. Jede, aber auch wirklich Jede Bahn hielt an einem anderen Bahnsteig.
Daraufhin war das Gerenne groß und natürlich war auch eine Schulklasse dabei, die den Bahnsteig wechseln musste. Inzwischen war auf dem Gleis wo mein Zug ankommen sollte ein anderer Zug eingefahren und wollte laut Anzeige auch nicht so schnell wieder wegfahren.
Ich blieb erstmal stehen um auf die anderen Anzeigen zu gucken ob da irgendwo mein ICE ankommt. Zum Glück kam dann die Durchsage, das mein Zug dann doch nicht von Gleis 11, sondern von Gleis 16 fährt.
Also wieder mal die Seite gewechselt und gehofft, das keine weiteren Abweichungen vorkommen.
Im Zug hatte sich dann auch noch prompt jemand meinen reservierten Platz geschnappt, aber da ich keinen Bock auf die ganze Rumkramerei hatte, hab ich mit dem Platz daneben zufrieden gegeben.

Beide Züge hatten natürlich die obligatorische Verspätung und waren gut gefüllt mit Fahrgästen, so dass ich Tasche und Rucksack nicht ordnungsgemäß verstauen konnte, sondern unbequemerweise auf mir und auf dem Gang platzieren musste. Und WLAN gab's auch keins.
Ich brauch unbedingt ne BahnCard 1. Klasse!

1Sieht man auch an der Sitzplatznummerierung, das System hab ich bis heute nicht ganz verstanden.

24.05.2008

Indiana Jones and the Movie-Mash-Up

Ein Hut, eine Peitsche, eine Lederjacke - ein Mann...
...und Erdmännchen!
May contain spoilers!
Der neue Indy ist ja mal so naja, wie soll ich sagen, irgendwie so, na ihr wisst schon. Die erste Hälfte kann man noch gucken, dann driftet es vom charismatisch-humoristischen über Slapstick und B-Movie-Horror zum totalen Unfug ab. Das Indy, nachdem er die Russen zum Roswell-Alien gebracht hat1, einen Atombombentest in einem verbleitem Kühlschrank überlebt und andere physikalische Gesetze schon am Anfang des Filmes missachtet, kann man ja noch verschmerzen, aber als dann James Dean sein Sidekick in Tarzan-Manier durch den Dschungel schwingt, um dann in einem Haufen von Killerameisen zu landen, war das zuviel für mich. Nachdem am Ende auch noch Aliens die Rückseite des "Titty Twisters" El Dorado in Schutt und Asche legen, war mir klar, das Steven Spielberg einen an der Klatsche hat. Warum musste der Typ unbedingt Aliens einbauen? Ich mag ja die Alien-Filme2 von Spielberg eh nicht. Die sind mir alle so uninspiriert, wie eine langweilige Folge Akte X auf Filmlänge gestreckt.

Zurück zum Schlangenphobiker, im aktuellen Film kommen natürlich alle Merkmale der vorherigen Filme wieder vor. Der Hut, die Peitsche, die Angst vor Schlangen, der Hut, Rote Linien die auf Landkarten gemalt werden und wie es sich für einen Archäologen gehört, werden alle Kunstschätze beim Showdown vernichtet. Und als Bonus natürlich die Erdmännchen.

Fazit:
Es gibt totzdem eine Guckempfehlung, denn als nicht allzu anspruchsvolle Unterhaltung ist der Film bestenfalls geeignet.

PS: Ich wette, dass es einen Directors Cut von Schindlers Liste gibt, in dem Aliens die Juden retten.

PPS: Hat schon jemand eine Liste mit den ganzen Parodierten Filmen und Spielen erstellt? Ich hab bisher folgende entdeckt:
Tarzan, die James Dean-Filme, Stirb Langsam 3, Indiana Jones and the Fate of Atlantis, Werner - Beinhart, Angriff der Killerameisen, From Dusk till Dawn, Roswell, Duck and Cover

1Gar nicht weit entfernt lag übrigens die Bundeslade.
2Weder Eine unheimliche Begegnung der dritten Art, noch E.T., noch Taken

20.05.2008

Schuhmasochist

Ich werd ja nie verstehen, warum manche Frauen immer neue Schuhe kaufen. In den Tagen nach dem Schuhkauf durchlaufen(!) meine Füße ja meistens die 5 Stadien der partiellen Hauterneuerung mit zuvorkommender Flüssigkeitsansammlung der betroffenen Stellen:
  1. Entstehung der Bulla
  2. Aufkleben von Gelpflastern
  3. ca. 5 Minuten später: unbemerktes Verrutschen der Gelpflaster
  4. Aufstechen der nun vergrößerten Bulla und erneutes Anbringen von Gelpflastern
  5. Neubildung von, an die Schuhsohle angepasster, Haut
Die Bilder hab ich mal nur verlinkt, ist ja nicht jeder so Fotos gewöhnt.
Linker Fuß - Rechter Fuß

19.05.2008

I have power in my pelvis

"I have no weapon", "I have power in my pelvis", "I am dangerously insane", "My boonboon is unavailable"
Wenn ihr allein mit eurer Körpersprache diese Sätze sagen wollt, dann zieht euch dieses Video rein.


PS: Das Becken von dem Kerl ist auf der dunklen Seite der Macht - es schleudert Blitze!

16.05.2008

Bier + Chips

Bier und Chips sind ja an sich ne gute Kombination, aber ob das gut geht?

Oh doch! Ich habe...

Aber leider:


Update:
Sobald man die Packung aufmacht strömt einem tatsächlich der Geruch von Bierhefe entgegen. Und wer schonmal selber Bier gebraut hat (damals, mit diesem 10l-Eimer, oder so), weiß das der Hefeextrakt nicht wirklich lecker gerochen hat. Geschmacklich sind die Chips sehr ähnlich zu den gesalzenen Chips, aber mit eben diesem fiesem Hefe(bei)geschmack. Anscheinend war bei der Entwicklung dieses Produktes die Produktsicherung grad auf Betriebsausflug. Anders kann ich mir nicht vorstellen, wie dieses Produkt in den Handel gelangt ist.
Ich empfehle, klassiche Chips bzw. $YourFavoriteKnabberkram und das Bier getrennt zu kaufen. Der Konsum kann dann wieder, ohne Einbußen beim Geschmack, quasi-parallel laufen.

15.05.2008

Jedistreifen

Ich mag ja den Zebrastreifen, zumindest wenn ich als Fußgänger unterwegs bin. Man hat die Macht1, Autos, Busse, ja sogar LKW's zum Anhalten zu zwingen. Manchmal mache ich dabei ja auch so eine Jedi-Handbewegung Eben auf dem Rückweg vom Supermarkt habe ich nur einen kleinen Fiat Panda angehalten. Der Fahrer hatte es anscheinend eilig, da er mit Gaspedal spielte und dem Motor ein tiefes Röhren ein paar ächzende Laute entlockte. Aber der eigentliche Kracher war ja, der Spruch auf der Heckscheibe. Da stand geschrieben:
ICKEN AXI
Kein ABI'03

Ich nehme an, das " ICKEN AXI" Zickentaxi heißen soll, aber trotzdem verstehe ich nicht den Zusammenhang mit der zweiten Zeile. Aber vielleicht darf man, um den Spruch zu verstehen, tatsächlich kein ABI haben.

1MAN HAT DIE MACHT!!!!

14.05.2008

Muss das denn sein?

Schuld an der Klimakatastrophe am Super-Wetter sind ja die Asiaten. Also zumindest die, die hier im Wohnheim leben. Ich habe das jetzt mehrfach beobachten können, wie z.B. die Waschmaschine über den Waschpulverschacht manuell mit Wasser befüllt worden ist und nachher als ich wiederkam der ganze Waschkeller unter Wasser stand. Und auch grade eben in der Küche: Wo macht man einen kleinen Topf Sahne/Milch/$weißeFlüssigkeit warm? Richtig, auf der großen Herdplatte für Pfannen und Suppentöpfe!
Aber so ist das eben, wenn Strom und Wasser im Mietpreis integriert sind, da merkt man ja nicht, das man Wasser und Energie zum Fenster hinauswirft.

Naja, ich geh mir erstmal ein Eis holen... wie? Rechner ausschalten? Dann muss ich den ja nachher wieder anmachen? Außerdem ist das da bestimmt wie bei den Halogenlampen, die verbrauchen auch mehr Strom wenn man die ständig ein- und ausschaltet... *tüdelü*

08.05.2008

Ü-Tü

Ü-Tü ist die Abkürzung für "Überraschungs-te für Stüd Studenten". Also eigentlich müsste es ja "Ü-Tü-fü-Stu" heißen, aber egal. Jedenfalls habe ich So eine grade aus meinem Briefkasten geholt und ausgepackt. Darin enthalten waren ein Twix, ein Block Vodafone-Post-Its, ein Vodafone Gutschein, eine Gewinnspielantwortkarte und eine Postkarte. Mit dem Twix kann ich ja noch was anfangen und die Post-Its kann man bestimmt auch gebrauchen, aber der Rest ist Werbung und Adressenfang. Die Homepage von Ü-Tü ist momentan nicht erreichbar bzw. resultiert in einem 401 (Authorization required) und ist wahrscheinlich eh nicht Wert besuchtzu werden.
So, jetzt gehts erstmal abwaschen und packen, denn morgen geht's mal wieder auf Heimaturlaub.

06.05.2008

Echtzeit-Photoshop

Heute morgen auf dem Weg zur Haltestelle kam mir ein einarmiger Bandit Herr entgegen. Und ich dachte nur: "Wow, krasser Echtzeit-Photoshop".

Weitere Photoshop-Schnitzer gibts hier!

05.05.2008

Hemd mit Soße

Warum trage ich eigentlich ein weißes Kurzarm-Hemd, wenn ich doch weiß, das ich mittags Spaghetti Bolognese esse?

04.05.2008

Rhein in Flammen

Ist schon ein ziemliches Spektakel, was die in der Rheinaue abziehen. Drei Bühnen, zig Fahrgeschäfte, noch mehr Fressstände und jeder zweite Stand schenkt alkoholische Getränke aus. Gut, für die eine Bühne, wo ich war, haben die wahrscheinlich nicht mehr ganz so viel Geld gehabt. Da mussten nämlich Fräulein Menke und Markus mit einer lokalen Band, die auf NDW spezialisiert ist, mit ihren alten Hits und anderen musikalischen Grausamkeiten aus der Zeit die Stimmung töten. Das Feuerwerk von halb 12 bis 12 war dann wieder nett. Mein Vorhaben nach dem Feuerwerk schnell nach Hause zu kommen, hat dann aber nicht so ganz hingehauen, denn der Rückweg war übel: Bis man in der Bahn stand wars noch OK, aber danach hatte das ganze japanische Ausmaße. Sogar inklusive der SWB-Leute, die beim Einsteigen etwas nachgeholfen haben. Das Ganze Nachhauskommen hat über ne Stunde gedauert (doppelt so lange wie das Feuerwerk an sich!)

Ein paar leicht leicht verwackelte, aber nichtsdestotrotz sehenswerte Bilder kann man hier betrachten (selbstgeschossen) und ich konnte sogar ein zweiminütiges Video machen:


Checkliste für das nächste Mal:
-Festes Schuhwerk
-Taschenlampe
-Decke oder andere Sitzgelegenheit
-Stativ für die Kamera

Alternativ:
Per Hubschrauber auf die Dachterasse des Post-Towers abseilen und dort in Ruhe den Ausblick abseits von Kirmestechno und Menschenmassen genießen.

03.05.2008

Aus aktuellem Anlass

Warum gehen Zuckerpackungen eigentlich immer auf dem Rückweg vom Supermarkt kaputt? Und warum merkt man das erst, wenn man den Einkauf inkl. Zuckerstreusel bereits auf der Ablage1 verteilt hat?

1In meinem Fall ist das mein Bett.

30.04.2008

System Status: Up and Running

Trommelwirbel, Fanfaren, Lobgesänge, Feuerwerk, 6 Eier von freilaufenden Hühnern. All das wurde heute aufgefahren, um die Fertigstellung meines Projektes zu feiern. Naja, zumindest die 6 Eier gabs geschenkt. Nachdem ich in den letzten Wochen immer wieder zum Geflügelhof gefahren bin und jedesmal neue Fehler auftraten, konnte ich heute ein funktionierendes System verlassen. Nun können die Tauben auf zwei Touchscreens parallel drauflospicken.

Das Feuerwerk hole ich übrigens am Samstag nach1, dann ist der Rhein in Flammen und ich umgeben von Leuten die "Ahhh" und "Ohhh" oder auch "Schöööön" sagen.

1Sofern Wetter und ÖPNV mitspielen

28.04.2008

Lange Nacht der Kunst & Special Request

Am Samstag war ja die lange Nacht der Kunst in Bielefeld. Und da ich zufälligerweise grade da war und vorher sogar lecker gegrillt wurde, mischten wir1 uns unter die Leute. Insbesondere die Kurzfilme am Ende der langen Nacht waren durchaus sehenswert.2 Und beim Thema Kurzfilme kamen wir auf das Thema Kurzfilme3 und da habe ich mich kurzerhand verpflichtet die angesprochenen Seiten zu verlinken.
Hier geht's zu den Filmklassikern in 30 Sekunden (mit Häschen)
Hier geht's zu den Fan-Filmen von "Abgedreht" (alternativ kann man auch bei Google oder Youtube nach "sweded" suchen)
und als Bonus: Der schlechteste Stunt ever!

1U.a. Sven & Chris, aber auch noch andere nette Leute und meinereiner.
2Vor allem "Fliegenpflicht für Quadratköpfe"
2Es war spät und ein paar Bier waren auch schon getankt.

24.04.2008

Fahrkartenraid1

Also, eine Sache können die ja bei den Stadtwerken. Die Fahrkartenkontrolle ist immer professionell. Mit 4 Mann/Frau wird jeder Eingang besetzt und dann innerhalb kürzester Zeit die Bahn nach Schwarzfahrern gescannt. Aber die gestrige Aktion an der Haltestelle Tannenbusch Süd (vorletzte Station der Linie) war der absolute Overkill. Auf dem Bahnsteig warteten 20-30 Kontrolleure und nochmal 10 Polizisten (in klassischem beige/grün). Es hatten sich die Türen kaum geöffnet, schon wurde nach den Fahrausweisen verlangt. Nachdem alle Fahrgäste artig ihren Fahrschein vorgezeigt hatten, wurde die Bahn wieder so schnell verlassen, wie sie betreten worden ist.

Gut, dass die meinen Auszubildenden-Status nicht überprüft haben. Der spart mir momentan nämlich ca. 20€ / Monat. :-)

1Raid

23.04.2008

Aus aktuellem Anlass

Auf den Tag des Bieres folgt ja meistens der Tag des Bierschiss.

Filed under: Mein Gehirn macht komische Sachen, wenn es müde ist...

Bitte lächeln

Auf der A555 Richtung Bonn gibt es eine geniale Stelle zum Abkassieren um die Verkehrssicherheit monetär durchzusetzen. Davor, während und dahinter ist die Autobahn dreispurig. Davor und dahinter gilt ein Tempolimit von 120km/h. Aber kurz vor dieser schlecht einsehbaren gemütlichen Bucht im Wald neben der Autobahn, wird das Tempolimit auf 100km/h herabgesetzt. Wahrscheinlich wegen der Rentabilität den kreuzenden Schulkindern. Bisher war es jedenfalls immer der Fall, das in dieser Bucht ein Wegelagerer verliebtes Pärchen parkte und sich dort die Zeit vertrieb.
Geblitzt worden bin ich dort NOCH nicht, aber irgendwann vergesse ich da mal den Backstein Fuß vom Gas zu nehmen und lasse mir ein überteuertes und qualitativ minderwertiges Passfoto machen.

Wie viele Radarfallen ergeben eigentlich ein Navi mit POI-Warner?

22.04.2008

GBO made my day


<Rico> kennst du dich mit der deutschen grammatik aus?
<Casbaer> mehr als du... worum gehts?
<Rico> welche zeit ist das
<Rico> "ich hätte kein kind bekommen sollen"
<Casbaer> präservativ defekt
<Rico> ??
<Rico> mom
<Rico> ...
<Rico> fu!
<Casbaer> ha! owned
<Rico> -_-

via

20.04.2008

Ne Runde ums Sonnensystem

Es war garnicht so schnell wie ich mir das vorgestellt hatte. Diese 3-fache Lichtgeschwindigkeit auf dem Planetenlehrpfad. Jedenfalls bin ich von der Sonne aus einfach den Rhein entlang gewandert, bis ich beim Pluto war. Dabei hab ich übrigens den Mars irgendwie übersehen, aber da bin ich ja in keiner schlechten Gesellschaft. Nach ca. 5 einhalb Lichtstunden hab ich mir beim Abremsmanöver, ordentlich die Fußsohlen verglüht und nun qualmen mir die Füße.

Sind sie sicher? (J/N)

Unter Linux ist es viel viel viel zu einfach die Partitionstabellen zu löschen. Die wiederherzustellen ist auch noch relativ einfach. Aber das der Rechner von der Bootpartition auch wieder bootet ist mir leider nicht gelungen. Naja, wenigstens gingen bei der anschließenden Neuinstallation keine wichtigen Dateien verloren...

Dieser Partitionsmanager kommt mir jedenfalls nicht mehr auf die Platte. Löscht einfach meine Partitionstabelle. Ohne vorher ein Backup zu machen. Oder mich hinreichend zu warnen. (2 mal ist da einfach nicht genug)

17.04.2008

Laute Sprecherdurchsage

Die Bonner S-Bahnen sollten dringenst(!) ihre Lautsprecheranlagen erneuern. Während der Durchsage, das morgen ein Teilstück zwischen Köln und Bonn bestreikt wird, zogen alle Fahrgäste die gleiche Grimasse: Zähne zusammengebissen, Augen zusammengekniffen, Lippen gekräuselt.
Dieser Lautsprecher war echt nicht mehr zum aushalten. Lautstärke auf Anschlag mit abwechselndem Rauschen und Fiepen. Und als Krönung gab's kurz nach der Durchsage, als man dachte, es endlich hinter sich gehabt zu haben: ein sauberes Rückkopplungspiepen.

Aber lustig war, das jeder hin und her geguckt hat, um zu gucken ob die anderen genauso ein Gesicht machen wie man selbst...

16.04.2008

Wär auch zu schön gewesen

"Ich darf kein Geld von Ihnen annehmen" - Das war der zweite Satz, direkt nach "Hallo, junger Mann, dürfte ich Sie kurz Informieren?". Und er durfte sogar, keine Ahnung warum ich nicht einfach weitergelaufen bin? Jedenfalls erzählte er von Krankentransporten und das man einen Plastikchip bekommt, mit dem man umsonst im Falle eines Falles transportiert wird. In einem Hubschrauber. Cool, umsonst Hubschrauberfliegen, wie geil ist das denn? Aber dann kam's: Den Plastikchip bekommt man nur leihweise gegen eine Gebühr von 6,50€ im Monat und außerdem gibt es keine Wahl des Transportmittels, so das man wahrscheinlich nur von einem doofen Krankenwagen gefahren wird. Und wenn man das mal hochrechnet, kann man sich von der Gebühr (>3500€1 zig Hubschrauberflüge (ab 130€) leisten.

1Bei einer Lebenserwartung von 70 Jahren ohne Beitragserhöhungen.

Update: Der Typ kam vom LRS, ein Verein, über den schon so manches im Internet zu lesen ist. Da hat meinereiner instinktiv richtg gehandelt. Sollten die heute wieder vorm Supermarkt auf Nepper, Schlepper, Mähdrescher machen(3:31), kriegen die erstmal was zu hören.

15.04.2008

Krötentunnel

Der Titel hätte auch lauten können: Regel 34 + Frösche = Magic Gangbang

NSFW - Echt jetzt, nicht angucken:
http://www.warrenellis.com/?p=5492

Lieber lasse ich mir Regel 34 so bestätigen.

via Nerdcore (Froschporno & Hot Chicks with Cheat Codes)

12.04.2008

Chuck <3 Huck

Mike Huckabee hat ein paar gute Argumente, warum er der nächste US-Präsident wird:

Eigentlich eine Unverschämtheit, das Republikaner mit Netzkultur auf Stimmenfang gehen.

Baustelle

Gloegg@Bonn bekommt eine neue Fassade. Also nicht wundern, wenn hier das ein oder andere durch die Gegend fliegt.
Feed-Abonnenten sollten von alledem nicht betroffen sein.

Update (12:52): Die Struktur steht erstmal, jetzt braucht's noch einen neuen Anstrich. Mal schauen wann ich dazu komme...
Update (16:10): So, die Farben habe ich noch nicht angefasst, dafür aber ein zeitabhängiges(!) Banner mit Bonner Motiven eingefügt.
Update (21:25): Das ganze Stylesheet ist nun zeitabhängig. Tagsüber ist alles hell und noch etwas steril. Abends wird dann das Licht ausgemacht und alles wird ein wenig dunkler. Leider ist das Skript ein wenig Lahm, so dass Abends erst das Tagsüber-Stylesheet geladen wird und sich das Design erst nach ein paar Sekunden umstellt. Das muss noch besser werden.

11.04.2008

Not Bang Bus

Heiße Buchhalterinnen machen deine Steuererklärung:

Und das ganze nochmal in der Schachversion:

Und dann nochmal die "Bike-Edition":

PS: Wer das Original kennt, hat Pr0n geguckt.

10.04.2008

Operation gelungen: Patient tot

Für den unwahrscheinlichen Fall, das jemand mal mehrere Monitore mit einer Matrox P750(AGP) und einer Matrox G450(PCI) betreiben will: Lasst es!
Ich habs heute ausprobiert und nach einem Potpourri an Fehlern (u.a. Schwarzer Bildschirm, grauer Bildschirm mit Maus aber ohne Reaktion, Desktop-Symbole weg und "Boot Record not found" (!!!!!) ) bin ich nun schlauer und werde nie wieder diese beiden Grafikkarten miteinander kombinieren. Die G450 ist wieder ausgebaut und als Spätfolge können dem Desktop keine Verknüpfungen hinzugefügt werden.

Weiß jemand zufällig ob ein SLI-Verbund oder das entsprechende ATI-Pendant drei Monitore individuell ansteuern kann? Also nicht als einen zusammengefassten 3072x786px großen logischen Bildschirm.

09.04.2008

Übelsetzung

Neulich im Treppenhaus:

Update: Cool, wenn man den Text
"Meine MP3 ist verloren in der Art und Weise der Treppe. Wenn sich jemand findet, bitte geben sie es zum Hausmaster. Oder mich."

per Google Übersetzer zurück nach Englisch übersetzt, kommt da fast was vernünftiges raus:
"My MP3 is lost in the way of the stairs. If someone finds it, please give it to the house master. Or me."

05.04.2008

Unverwirklichte Geschäftsidee (2)

Warum sagt man eigentlich "Wenn Dummheit weh tun könnte, ..."? Wieso könnte? Immer wenn ich mit jemandem spreche oder chatte, der sich extrem dumm anstellt, tut mir das sehr weh. Ich bin mir sicher, das sich jeder, der mal Support geleistet hat, sich ein Gerät wünscht, welches diese Art von Schmerzen, zum Auslöser zurückschickt. Und nicht nur wegen der seelischen Genugtuung, nein, sondern auch wegen dem Lerneffekt beim Auslöser. Das ist dann das Prinzip "heiße Herdplatte":
  • heiße Herdplatte anfassen -> tut weh -> nicht mehr machen.
  • dem Support dumme Fragen stellen -> tut weh -> nicht mehr machen.
Damit sollte man doch den ein oder anderen Euro machen können.

PS: Mit ein paar Modifikationen könnte man das Gerät eventuell auch im SM-Telefonsex-Bereich verkaufen.

04.04.2008

Theoretically a Millionaire

In der aktuellen South Park-Folge versuchen die Jungs Geld im Internet zu verdienen und treffen dabei auf bekannte Internet-Memes.
Hier nochmal die Originale (in keiner spezifischen Reihenfolge, kein Anspruch auf Vollständigkeit):
Tay Zonday1
What What (In the butt)
TronGuy
Sneezing Panda
Dramatic Gopher
Afro-Ninja
Leave Britney Alone
Backdorm Boys
Numa-Numa-Guy
Star-Wars-Kid
Laughing Baby

PS: Könnte das gleiche bitte auch mit den Leuten in diesem Video passieren?

1Er ist der uneheliche Sohn von Urkel, und James Earl Jones.

via Nerdcore und Valleywag

02.04.2008

Hillary is fucking Obama

Nach dem Original, der Antwort auf das Original und der lustigen Version, kommt nun die Wahlkampf-Version:

Damit hat sich das Thema dann auch totgeritten *hihi*, aber ich befürchte das Internet wird noch ein paar mehr Versionen ausspucken.

01.04.2008

Glas-Glas-Aufmach-Dingens

Ein Glas-Glas-Aufmach-Dingens suchte sie. Die ältere Dame am Küchenhelferregal neben mir. Sie hatte schon den Chef gefragt, aber diese Glas-Glas-Aufmach-Dingens sind nicht mehr im Programm. Sie hat das schonmal im Fernsehen gesehen, das machen DIE&trademark; extra. Sie hatte ihr altes Glas-Glas-Aufmach-Dingens schon weggeschmissen, da das Teil verrostet war und sie dachte das sie so ein Glas-Glas-Aufmach-Dingens in neu kaufen könnte. Sie meinte auch, das man bei Woolworth (sprich: Wohlwort) in Godesberg manchmal Glück hätte, aber das wär soweit weg. Sie hat jetzt jedenfalls drei solcher Glas-Gläser zuhause mit so Deckeln, die sie gegen die Wand schmeißen könnte, die würden nicht aufgehen.
Ich glaube ich bleibe demnächst dem Küchenhelferregal erstmal fern. Auf redebedürftige gruselige Damen kann ich verzichten.

Aus aktuellem Anlass

Nachdem bereits der Fingerabdruck von Wolfgang Schäuble veröffentlicht worden ist, sind nun auch große Teile des Quellcodes des sog. Bundestrojaners in die Hände des CCC gelangt. Durch eine bisher unbekannte Sicherheitslücke konnten Hacker Zugang zum Versionskontrollsystem der Entwicklerfirma bekommen und haben dort den Quellcode des Programms heruntergeladen. Nachdem bereits das Bundesverfassungsgericht den Einsatz des Programms strikte Beschränkungen auferlegt hatte, ist dies ein weiterer Rückschlag für Rollifahrer und Innenminister Schäuble.

Link zum Video

You've been Rickroll'd on April Fools' Day