16.09.2007

Eigentlich sollten hier Fotos sein

Ja, eigentlich hatte ich mir vorgenommen viele Fotos vom Haus der Geschichte zu machen und diese hier zu posten, denn die Ausstellung ist wirklich gut. Ging aber nicht, Kameras sind nicht erlaubt und in jeder Ecke stehen Museumsangestellte die eine Übertretung dieses Verbotes unmöglich machen.
Nichtsdestotrotz lohnt ein Besuch des Museums, denn die Geschichte Deutschlands von Kriegsende bis heute ist wirklich gut aufbereitet und füllt das Museum bis zum Ausgang. (Was machen die bloß wenn es mit Deutschland noch ein paar Jahre weitergeht?)
Die Ausstellung ist außerdem so umfangreich das man sie mehrmals besuchen muss, damit man alles gesehen hat. Vor allem der Museumsgarten und die RAF-Kammer sind gut versteckt, aber auch einige Texttafeln sind nicht unbedingt auf den ersten Blick ersichtlich. Würde der Besuch etwas kosten, könnte man glatt Absicht unterstellen.

Vielleicht hab ich im nächsten Museum ja mehr Glück mit den Fotos...

1 Kommentar:

Kai hat gesagt…

Ist das nicht schlimm?? Ich war heute in der Sonderausstellung "Melodien für Millionen" aber ich durfte keine Fotos machen und as hat mich latent aggressiv gemacht. Ich meine, was haben die davon, wenn sie es verbieten, ätzend!!!!!!