26.11.2007

Ich brauch Stoff

Nachdem ich schon im letzten Monat den letzten Potter auf deutsch durchgelesen hab, brauch ich langsam mal wieder neuen Lesestoff. Ich wäre durchaus bereit für ein Machwerk oder eine Reihe mit mehr als 1000 Seiten, könnte mich aber auch mit kürzerer Lektüre anfreunden. Das Problem ist nur, ich weiß überhaupt nicht was grade angesagt bzw. lesenswert ist. Und da Amazon zwar haargenau weiß, wann ich welchen Artikel gesucht, angeschaut und gekauft habe, aber daraus keine vernünftigen Empfehlungen bastelt, kann mir der große Onlinebuchverticker auch nicht helfen.
Vielleicht hilft mir ja das Web 2.0 - Ich schreib hier einfach mal die Bücher auf die ich gut fand und ihr könnt mir in den Kommentaren Tipps geben. Falls es sowas schon als Webcommunity gibt, wo man Bücher diggt, Autoren taggt und Content abonniert, könnt ihr mir gerne den Link trackbacken.1
Kommen wir nun zur Liste von Büchern die der Gloegg mit Freude gelesen hat:
Sterntagebücher - Stanislaw Lem
Per Anhalter durch die Galaxis - Douglas Adams (inkl. des fünften Bandes, der vierteiligen Trilogie)
Harry Potter - Joanne K. Rowling
Vollidiot - Tommy Jaud
Otherland - Tad Williams
Jede Menge Ärger. Big Trouble; Tricky Business - Dave Berry
Spieltheorie für Einsteiger - Avinash K. Dixit und Barry J. Nalebuff
Albions Traum - Roger Norman
Unemotion - Leonardo Wild
Das Jesus-Video - Andreas Eschbach
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde; In 80 Tagen um die Welt - Jules Verne
Das Universum in der Nussschale; Eine kurze Geschichte der Zeit - Stephen Hawking
Das große Heft*; Der Beweis; Die dritte Lüge - Agota Kristof
Anleitung zum Unschuldigsein - Florian Illies
Herr der Ringe - J.R.R. Tolkien

Zwar nicht mit Freude gelesen, aber dennoch für gut befunden:
Die Räuber* - Friedrich Schiller
Nathan der Weise* - G.E. Lessing

Ich bin mal gespannt was da rauskommt.

1Man sind das viele Buzzwords in einem Satz.
*war Pflichtlektüre im Deutschunterricht und wurde erst mit Abstand zur Klausur für gut befunden.

Kommentare:

Siluridae hat gesagt…

Ich kenne zwar vieles nicht, was du gelesen hast, aber ich könnte empfehlen:
Frank Schätzing: Der Schwarm und Lautlos
Dan Brown: Illuminati, Sakrileg, Digital Fortress(Englischer Titel??) und Meteor glaub ich
Ansonsten hätte ich noch nen paar englische Schnulzen im Angebot...aber das ist wohl nich so ganz dein Fall....

matti hat gesagt…

ich könnte dir höchstens n paar historische romane (à la säulen der erde, medicus, fortunas lächelsn) empfehlen, die sind dick, scheinen aber in deine aufzählung nicht rein zu passen. für "der schwarm" konnte ich mich nur mittelmäßig begeistern. fand ich zwischendruch etwas lahm. vielleicht fehlt mir das biologische grundwissen. hätte auch noch ne ganze riege (?) stephen king aus meinen jungendzeiten im angebot. :)

svenja hat gesagt…

gute krimis wären zum beispiel von henning mankell:
- mittsommermord
- die falsche fährte
- die fünfte frau

gute dicke historische bücher:
- die säulen der erde
- das lächeln der fortuna
- das zweite königreich
- die hüter der rose
- der name der rose

skurrile bücher:
- bis ich dich finde
- das aquarium

witziges buch:
- hartmut und ich (bester Männer-WG-Roman)

ein schönes kinderbuch auch für erwachsene:
- momo

so mehr fällt mir nciht ein und es passt auch glaube ich alles nicht so ganz in deine bisherige buchauswahl. trotzdem viel vergnügen beim stöbern. ;)

Martin hat gesagt…

Tad Williams magst du wohl, also: Drachenbeinthron. Alle vier Teile.
Weit über tausend Seiten ;)
Geniales Epos

Gloegg hat gesagt…

top, da werde ich mich die Tage mal durch eure Antworten suchen und schauen ob da was für mich dabei ist...
thx erstmal